Es geht LOS – Bürgerrat in Deutschland

Einen ausgelosten Bürgerrat mit 100 Beteiligten nach dem Vorbild Irlands und Vorarlbergs (Österreich) will der Verein Demokratie Innovation e.V. im Oktober 2019 auf Bundesebene etablieren.

Mit es geht LOS etablieren wir ein gelostes Diskussionsforum, damit Bürger* wieder eine Position in der Bundespolitik einnehmen. Unser Ziel ist die Organisation und Durchführung des ersten ausgelosten Bürger*rats mit 100 Beteiligten auf Bundesebene. Damit wird die Funktionsfähigkeit von Bürger*räten untermauert und deren Institutionalisierung unterstützt.
Wir werden medienwirksam begleitet. Das Ergebnis wird dem Deutschen Bundestag als Forderung unterbreitet.
Start ist Oktober 2019.
(…)
Wir denken Bürger*beteiligung jenseits von Volksabstimmung und Petitionsrecht. Wir wollen, dass Bürger* wieder zu Verantwortungsträger*n werden und gemeinsam Politik und Demokratie gestalten. Ausgeloste Bürger*räte machen das möglich. Das Verfahren, das sich schon seit der Antike bewährt, ermöglicht es Bürgern* aus allen Gesellschaftsgruppen an konkreten Entscheidungen mitzuwirken. Die Teilnehmenden eines Bürger*rats werden aus allen in Deutschland gemeldeten Menschen ausgelost. Ein Bürger*rat besteht aus Expert*envorträgen, Informationspaketen und gut moderierten Diskussionen. Die Auslosung unterstützt eine inhaltsbasierte Entscheidungsfindung, weil Machtinteressen keine Rolle spielen. In Irland wurde mit einem ähnlichen Verfahren die Legalisierung der Homo-Ehe debattiert. Im österreichischen Vorarlberg sind Bürger*räte sogar in der Landesverfassung verankert.

Mehr dazu hier: https://www.esgehtlos.org

drucken