Leitlinien für Partizipation im Wohnungsbau

Leitlinien für Partizipation im Wohnungsbau haben die sechs landeseigenen Wohnungsbauunternehmen Berlins vorgelegt.

Kostengünstigen Wohnraum in Berlin zu erhalten, zu bewirtschaften und durch ein herausforderndes Neubauprogramm auszubauen, ist unsere Kernaufgabe als landeseigene Wohnungsbaugesellschaften. Mit unserem Gesellschafter haben wir vereinbart, allein bis zum Jahr 2021 rund 30.000 neue Wohnungen zu errichten. Das Programm ist längst gestartet, an vielen Standorten in der Stadt schließen wir Baulücken, entwickeln neue und ergänzen bestehende Quartiere. Unser Anspruch ist es, uns nicht nur an quantitativen Zielvorgaben zu orientieren, sondern durch gute Architektur und Städtebau die Stadt qualitätsvoll weiterzubauen. Insbesondere bei Projekten, die wir in eigener Verantwortung durchführen, haben wir bereits interessierte Bürgerinnen und Bürger an den Planungen beteiligt. Es fehlten bisher jedoch noch Strukturen und Formate, die für alle Beteiligten verlässliche Grundlagen darstellen. Die berechtigte Forderung der Zivilgesellschaft nach frühzeitiger und umfassender Beteiligung sollte dabei ebenso Berücksichtigung finden wie die Erwartung der Unternehmen an Wirtschaftlichkeit und Planbarkeit. Wir sind überzeugt, dass die in der auch für uns herausfordernden Trialog-Reihe »Partizipation im Wohnungsbau« entwickelten Leitlinien ein wesentlicher Baustein für konsensorientierte, transparente und für alle Seiten tragfähige und verbindliche Partizipation sein können. Wir sind zum Dialog bereit. Die ersten Verfahren nach diesen Prinzipien haben wir schon angestoßen. Wir laden Bürgerinnen und Bürger, Politik, Verwaltung und Verbände ein, gemeinsam mit uns die Verfahren konstruktiv und im Sinne der Weiterentwicklung einer lebenswerten Stadt zu gestalten. Es wäre ein großer Erfolg und wünschenswert, wenn diese Leitlinien über die Sphäre der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften hinaus Anerkennung und Anwendung finden würden.

Download hier: https://www.gewobag.de/uploads/presse/2018/flyer_leitlinien_partizipation.pdf

drucken