Beteiligung der Öffentlichkeit in der Wasserwirtschaft

Über den Nutzen von Bürgerbeteiligung in der Wasserwirtschaft informiert ein Blogbeitrag mit zahlreichen Links und Verweisen der Informationsplattform partizipation.at.

Folgende Bereiche der Wasserwirtschaft sind besonders relevante Ansatzpunkte für die Beteiligung der Öffentlichkeit an Wasserprojekten:
Flussgebietsmanagement: ist ein interdisziplinärer Ansatz der Raumplanung, der eine ganzheitliche, einzugsgebietsbezogene Betrachtungsweise zur Bewirtschaftung eines Flussgebiets verfolgt. Alle Faktoren, die ein Gewässer positiv oder negativ beeinflussen, werden berücksichtigt.
Hochwasserschutz: Dabei handelt es sich um die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung als auch von Sachgütern vor Hochwasser. Die Ursachen für Hochwasser sind vielfältig. Fest steht, dass menschliche Eingriffe in natürliche Wasserkreisläufe (zB Gewässerregulierung und Versiegelung des Bodens, Klimawandel) das Ausmaß und die Intensität von Hochwasser erhöhen und beschleunigen.

Mehr dazu hier: http://www.partizipation.at/index.php?id=846

drucken