Beteiligung an Versammlungen erhöhen

Wie man in der Schweiz Einwohner in die Gemeindeversammlungen lockt, hat die Aargauer Zeitung recherchiert.

Die Gemeinde Mettauertal offeriert nach dem Ende der Versammlung einen Apéro in der Turnhalle, der von einem oder mehreren ortsansässigen Vereinen organisiert wird.

In Zeiningen geht der Gemeinderat bereits seit vielen Jahren mit den Versammlungsteilnehmern ins Restaurant. Die Gemeinde offeriert das erste Getränk – egal ob Wasser oder ein Gläschen vom guten Roten.

Die Gemeinde Sisseln hat bereits mehrere Ansätze verfolgt, um die Stimmbeteiligung zu erhöhen. Dazu gehörten unter anderem die Verlosung eines Goldvrenelis oder das Verteilen einer 35-Liter-Kerichtsack-Rolle der Gemeinde an jeden anwesenden Stimmberechtigten. (…) Auch wurde den Stimmbürgern Grilliertes und Salat im Nachhinein auf dem Schulhausplatz kredenzt.

In Frick setzte man durch Exklusivität einen kleinen Anreiz, an der Versammlung teilzunehmen. Am Ende erhalten die Stimmbürger Informationen zum aktuellen Stand von zwei oder drei Projekten, zu denen sie im Vorfeld der Versammlung noch nichts Neues – oder zumindest nicht viel – erfahren haben.

Quelle: https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/fricktal/glace-und-roten-fuer-den-stimmbuerger-wie-man-einwohner-an-die-gemeindeversammlung-lockt-133678453

drucken