Zielgruppen online erreichen

Wie werden Internetseiten zu Umwelt- und Klimathemen besser gefunden? Wie kann die Nutzung auf mobile Endgeräte optimiert werden? Wie kann die Reichweite durch E-Mail-Marketing, Online-Werbung oder Social Media erweitert werden? Antworten auf Fragen zur Steigerung der digitalen Reichweite gibt eine von co2online im Auftrag der Deutschen Bundesstiftung Umwelt erstellte Broschüre.

Die Kommunikation von Umweltthemen steht vor großen Herausforderungen. Die Medienlandschaft und die Kommunikationskanäle ändern sich derzeit im Zuge der Digitalisierung rasant. Von 1991 bis heute haben die Tageszeitungen in Deutschland von 27,3 Mio. auf 14,7 Mio. fast die Hälfte der Auflage verloren. Auf der anderen Seite nutzen heute mehr als 60 Mio. Deutsche täglich das Internet. Auch im Fernsehen gibt es radikale Verschiebungen. Gerade junge Menschen sehen immer weniger klassisches TV. Die Nutzung verschiebt sich in Richtung Internet mit Video-on-Demand. Kommunikationsinstrumente über klassische Medien sind zwar immer noch wichtig; es braucht aber zunehmend neue Wege, um Zielgruppen mit Umweltthemen anzusprechen und zu erreichen. (…)
Die Kommunikation von Umweltthemen ist von zentraler Bedeutung, um den Wandel hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft zu erreichen. Die digitale Kommunikation ist dabei ein Pfad, der zunehmend wichtiger wird. Wir hoffen, dass viele Akteure aus dem Natur- und Umweltbereich die Hilfen aus dieser Broschüre nutzen, um noch mehr Bürgerinnen und Bürger anzusprechen und zu einem nachhaltigen Handeln anzuregen.

Download hier: https://www.co2online.de/fileadmin/co2/Multimedia/Broschueren_und_Faltblaetter/zielgruppen-online-erreichen-co2online-dbu.pdf

drucken