Sprechstunde auf vier Rädern: Bürgermeister-Taxi in Villach

In Villach (Österreich) führt der Bürgermeister seine Bürgersprechstunde im Taxi durch.

Das Ohr und die Gedanken ganz nah bei den Villacherinnen und Villachern, Problemlösung auf raschestem Weg, wissen, wo der Schuh drückt. Das ist das moderne Politikverständnis, das Bürgermeister Günther Albel Tag für Tag lebt. “Ich möchte den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln, dass ich mich für ihre Probleme zuständig fühle, dass ich selbstverständlich gerne helfe, wann und wo immer es möglich ist”, sagt Bürgermeister Albel. (…) “Wir holen die Bürgerinnen und Bürger ab und steuern die jeweilige Problemstelle an”, sagt er. “Oder wir besprechen ihr Anliegen einfach in aller Ruhe bei einer gemütlichen Runde im Taxi.” Worum es sich auch immer dreht: “Im bequemen Bürgermeister-Taxi versteht man sich rasch”, schildert er seine guten Erfahrungen. “Die Situation ist diskret und unkonventionell. Diese Sprechstunde auf vier Rädern hat sich wirklich bewährt!” Etliche Runden hat Bürgermeister Albel seit Amtsantritt im Vorjahr schon mit Villacherinnen und Villachern gedreht, viele Themen sind zur Sprache gekommen, die meisten konnte er rasch und zur Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger lösen. “Rufen Sie doch einfach an und machen Sie einen Zeitpunkt aus, wo wir einander im Taxi treffen!”, sagt Bürgermeister Albel.

Quelle: (nicht mehr erreichbar)

Binnen kürzester Zeit hat sich das Bürgermeister-Taxi, die Sprechstunde auf vier Rädern, zu einer äußerst beliebten Möglichkeit für den Austausch mit Bürgermeister Günther Albel entwickelt. In entspannter Atmosphäre haben alle Villacherinnen und Villacher die Möglichkeit, dem Bürgermeister ihre Wünsche, Anregungen und Ideen zu schildern. Mit dem Taxi besucht Sie der Bürgermeister direkt vor der Haustür oder macht sich mit Ihnen, je nach dem gewünschten Thema, vor Ort ein Bild des Geschehens. „Der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist mir besonders wichtig“, versichert Bürgermeister Albel, der sich für die Anliegen viel Zeit nimmt. „Die bisherigen Rückmeldungen und der große Andrang bei den Terminen zeigen, dass wir mit diesem unkonventionellen Sprechtag auf Rädern am Puls der Zeit sind. Es freut mich sehr, dass die Villacher Bevölkerung diese Form des Dialoges so stark nutzt. Selbstverständlich gibt es auch in Zukunft weitere Taxi-Termine.“

Quelle: http://www.villach.at/stadt-erleben/news/buergermeister_taxi (nicht mehr erreichbar)