Schweiz: portofreier Versand von Abstimmungsunterlagen erhöht Stimmbeteiligung

Die Übernahme der Portokosten für Abstimmungsunterlagen erhöht die Stimmbeteiligung in der Schweiz signifikant. Das zeigt eine Studie von Mark Schelker und Marco Schneiter.

Die Autoren haben für den Kanton Bern alle nationalen Abstimmungen seit 1989 untersucht. Bern wählten sie deshalb, weil dieser Kanton den Gemeinden den Entscheid überlässt, ob sie das Porto für die briefliche Stimmabgabe übernehmen wollen oder nicht. Die Studie zeigt, dass die Finanzierung der Portokosten die Stimmbeteiligung tatsächlich signifikant erhöht, und zwar um fast 2 Prozentpunkte. Bei einer Stimmbeteiligung von 40% im Kanton Bern stimmen somit 4,5% mehr Wähler ab, wenn sie die Briefmarke nicht selber bezahlen müssen.

Quelle: https://www.nzz.ch/wirtschaft/oekonomie-von-abstimmungen-linke-politik-muss-nicht-vorfrankiert-werden-ld.1312553
Hier geht es zu der Studie (paywall): https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0261379417301336

drucken