Bürgerbeteiligung durch HausParlamente

Ein neues Modell der Bürgerbeteiligung zur aktiven Mitgestaltung der Europapolitik hat Pulse of Europe e. V. entwickelt.

Du möchtest die Europapolitik aktiv mitgestalten? Dann werde Gastgeber eines HausParlamentes. Lade Freunde und Bekannte ein und beteilige Dich mit einer lebendigen Diskussion am politischen Entscheidungsprozess über die Zukunft Europas. Mit den HausParlamenten möchten wir zivilgesellschaftliches Engagement für Europa dort ermöglichen, wo Meinungen als erstes entstehen: am Küchentisch, beim gemeinsamen Essen mit Freunden und Bekannten – einfach zu Hause oder auch im Café, am Stammtisch oder im Park.

Ein lebendiges Europa braucht Bürgerbeteiligung. Dafür bedarf es innovativer und breit zugänglicher Methoden – so wie die neuen HausParlamente von Pulse of Europe.
Wir laden interessierte Bürger ein, Gastgeber privater Diskussionsrunden zu werden und damit zu besonders wichtigen Fragestellungen direkt am parlamentarischen Meinungsbildungsprozess mitzuwirken – natürlich mit der Unterstützung von Pulse of Europe. Wie funktionieren die HausParlamente? Ganz einfach:
• Jeder, der interessiert ist, kann sich auf unserer Webseite als Gastgeber eines HausParlamentes registrieren.
• Pulse of Europe formuliert für die Debatten in Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern (z.B. europäischen oder nationalen Politikern) konkrete Fragen zur Europapolitik und stellt den Gastgebern einen leicht verständlichen Gesprächsleitfaden und Abstimmungsunterlagen zur Verfügung.
• Die Gastgeber laden drei bis sieben Teilnehmer aus ihrem Umfeld – Freunde, Familie, Kollegen, Bekannte – zu einer ca. zweistündigen Debatte im privaten Rahmen ein. Alle können mitmachen – es soll eine lebhafte Debatte sein.
• Nach der Abstimmung, die auf die Debatte folgt, sendet der Gastgeber die Ergebnisse an Pulse of Europe zurück, wo sie mit allen anderen Ergebnissen zusammengefasst und für die politischen Entscheidungsträger aufbereitet werden. Natürlich werden alle Gastgeber von Pulse of Europe über die Ergebnisse informiert.
• Die Entscheidungsträger verpflichten sich, unabhängig davon, ob sie den Empfehlungen der HausParlamente folgen, ihre Entscheidungen im Lichte der Ergebnisse den Hausparlamentariern gegenüber speziell zu begründen.
So entsteht ein „„Beteiligungs-Pakt“: Die Bürger beraten die Entscheider – dafür beziehen diese verbindlich Stellung.

Mehr dazu hier: https://homeparliaments.eu/

drucken