Stadtwerkstatt für die Berliner Mitte

Das Zentrum der deutschen Hauptstadt, die Berliner Mitte, soll mit ca. 30 Projekten umgestaltet werden. Seit September 2018 bietet die “Stadtwerkstatt Berliner Mitte” allen Interessierten Raum, Material und Anregung, diesen Fragen praktisch nachzugehen. Organisiert und moderiert vom Institut für Partizipatives Gestalten entsteht Sichtbares, Anfassbares und Nutzbares – aus den Ideen des Senats, des Landesdenkmalamts und des Bezirk Mitte, aber auch aus denen aller interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadtwerkstatt Berliner Mitte umfasst nach einem Senatsbeschluss vom 15. August 2017 zur „Neuausrichtung der Stadtdebatte Berliner Mitte“ die Projektgebiete Alexanderplatz, Rathaus- und Marx-Engels-Forum, Molkenmarkt und Fischerinsel. Ebenso einbezogen werden die angrenzenden Bereiche des Entwicklungsgebietes Parlaments- und Regierungsviertel, das Humboldt Forum, die Breite Straße, der Petriplatz und das Gelände des ehemaligen Staatsratsgebäudes mit der European School of Management and Technology. Die Themenkomplexe Geschichte und Archäologie, Wohnen und Arbeiten, Freiraum, Kultur und Wissenschaft sowie verkehrliche Infrastruktur bilden die inhaltlichen Schwerpunkte der Stadtwerkstatt.

Aktuelle Veranstaltungen sowie die Ergebnisse der verschiedenen Beteiligungsformate finden Sie unter: http://www.stadtwerkstatt.berlin

drucken