Bundesweites Aktionsnetzwerk AIDA für gute Bürgerbeteiligung und Verkehrsplanung

Ein “Aktionsnetzwerk für Infrastruktur-Dialoge und Alternativenprüfung (AIDA)“, das den Dialog über umstrittene Bauprojekte im Verkehrssektor sucht, hat der BUND gegründet.


Mit dem Ziel, vor der Entscheidung des Bundestags über den Bundesverkehrswegeplan Dialoge zu umstrittenen Straßenprojekten durchzuführen, wurde das Aktionsnetzwerk für Infrastruktur-Dialoge und Alternativenprüfung (AIDA) gebildet. Vor der endgültigen Beschlussfassung sollen vor Ort Dialoge über umstrittene Straßenbauprojekte durchgeführt und die vorgelegten vernünftigen Alternativen ernsthaft und auch verkehrsträgerübergreifend geprüft werden. Erst nach Vorliegen dieser Ergebnisse soll der Bundestag über diese Projekte entscheiden.
AIDA ruft Initiativen und Verbände, die sich für gute Bürgerbeteiligung und moderne Verkehrsplanung einsetzen, mitzumachen und dem Netzwerk beizutreten.

Mehr dazu hier: https://www.bund.net/themen/mobilitaet/infrastruktur/fernstrassen/aktionsnetzwerk-aida/