Bürgerentscheid Münster: kaum verständliche Abstimmungsfrage

Über eine nur schwer zu verstehende Abstimmungsfrage durften die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Münster am 6. November 2016 abstimmen.

Die Frage lautete:

„Soll der Beschluss des Rates der Stadt Münster vom 11.5.2016 über das Offenhalten der Verkaufsstellen aufgehoben werden und damit
– am 2. Advent der Jahre 2016 bis 2019 in der Altstadt/Bahnhofsviertel und entlang eines Teils der Hammer Straße,
– und am 1. Advent des Jahres 2016 in Teilen des Ortsteils Hiltrup,
– und anlässlich von Hansetag und Herbstsend in den Jahren 2017-2019 in der Altstadt/Bahnhofsviertel
eine Öffnung von Verkaufsstellen am Sonntag in der Zeit von 13-18 Uhr nicht erlaubt werden?“

Mehr zu dem Bürgerentscheid hier: http://www.stadt-muenster.de/wahlen/buergerbegehren-buergerentscheid.html

Das Ergebnis:

Beim Bürgerentscheid “Freier Sonntag Münster” haben 52,79 % (29.092 Stimmen) mit “Ja” und 47,21 % (26.013 Stimmen) mit “Nein” abgestimmt. Die Mehrheit der “Ja”-Stimmen erreicht die erforderliche Mindestzahl (Quorum). Damit ist der Ratsbeschluss vom 11. Mai 2016 durch das Ergebnis des Bürgerentscheids gegen verkaufsoffene Sonntage aufgehoben.

Hier die Detailergebnisse: http://www.stadt-muenster.de/wahlen/buergerbegehren-buergerentscheid/buergerentscheid-freier-sonntag-muenster.html