Appreciative Inquiry – „Mehr von dem was funktioniert!“

Eine Handreichung zur Beteiligungsmethode “Appreciative Inquiry” hat Fritz Walter veröffentlicht.

Appreciative Inquiry ist ein werteorienerter Ansatz aus der Team- und Organisationsentwicklung, der eine wertschätzende und affirmative Grundhaltung fördert. Appreciative Inquiry richtet den Fokus der Analyse auf das Beste in Teams, Organisationen sowie  Kommunen und erkundet, was bereits an positiven Verfahren, Projekten, Erlebnissen vorhanden ist und zeigt damit den Beteiligten, das Glas ist bereits halb voll. Diese einfache Veränderung der Aufmerksamkeit erlaubt es Menschen, Organisationen und Kommunen in einem gemeinsamen Prozess über Probleme und Grenzen hinaus zu wachsen. Durch die positive Sichtweise und die Verstärkung von dem, was bereits gut funktioniert, werden die Menschen über die Maßen motiviert und engagieren sich.

Download des Leitfadens hier: http://www.fritzwalter.com/documents/AI_Mehr_von_dem_was_funktioniert.pdf