Unterstützung bei Dialogverfahren

Die Servicestelle „Dialog schafft Zukunft“ möchte durch Information, Beratung und aktive Öffentlichkeitsarbeit ein Bewusstsein für die Notwendigkeit von frühzeitigen Beteiligungsverfahren schaffen und relevante Akteure zusammenbringen. Sie unterstützt bei der Planung von Dialogprozessen und bietet konkrete Unterstützung bei der Umsetzung an – als allparteilicher Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Investoren, Unternehmen, Behörden sowie alle weiteren gesellschaftlichen Gruppen. Finanziert wird die Servicestelle vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW (MWEIMH).

Industrie und Wirtschaft spielen für die Entwicklung des Standortes Nordrhein-Westfalen eine herausragende Rolle. Damit die NRW-Wirtschaft auch weiterhin ihre Stärken ausspielen kann, sind umfassende Investitionen nötig. Große Investitions- und Infrastrukturprojekte sind jedoch nicht immer unumstritten. Vor allem persönlich betroffene Bürgerinnen und Bürger und Interessensgruppen wollen bei Investitionsvorhaben mitreden und vom Nutzen einzelner Projekte überzeugt werden. Hierzu braucht es einen offenen und ehrlichen Dialog. Erfolgt dies nicht oder zu spät, besteht die Gefahr, dass sich wichtige Zukunftsprojekte erheblich verzögern oder sogar scheitern.

Mehr zur Servicestelle hier: https://www.dialog-schafft-zukunft.nrw.de/home

drucken