Tübigens OB bedauert Gemeinderatsabsage an Bürgerentscheid

Der Gemeinderat Tübingen hat sich gegen einen von Oberbürgermeister Boris Palmer vorgeschlagenen Bürgerentscheid ausgesprochen: http://partizipendium.de/ungewoehnlich-oberbuergermeister-will-buergerentscheid-gemeinderat-ist-dagegen/

Palmer kommentiert das Ergebnis auf Facebook:

Vor 25 Jahren gab es letztmals einen Bürgerentscheid in Tübingen. Wann immer ich dem Gemeinderat bisher einen vorgeschlagen habe, hieß es leider: Nein, wir sind gewählt und entscheiden das selbst. Das ist legitim. Ich halt es nur nicht für klug. Immer weniger Menschen interessieren sich für Kommunalpolitik. Immer weniger lesen Zeitung. Es wird immer wichtiger, Mitwirkung nicht nur zu ermöglichen, sondern aktiv zu gestalten. Schade. Wieder eine verpasste Chance.

drucken