Leitlinien Bürgerbeteiligung Wuppertal

In Wuppertal sind die Leitlinien für Bürgerbeteiligung fertig. Die Leitlinien sollen verbindlich regeln, wie in Zukunft Bürgerbeteiligung in der Stadt ablaufen soll. Erarbeitet wurden die Leitlinien von einer Arbeitsgruppe, in der Fraktionen, die Verwaltung und Bürger vertreten waren. Der Leitlinien-Entwurf wird jetzt in den zuständigen Ausschüsse beraten und soll am 10. Juli 2017 vom Rat verabschiedet werden.

Der Rat der Stadt Wuppertal hat am 7. März 2016 die Verwaltung damit beauftragt, Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Wuppertal zu entwickeln. Beginnend mit einer Bürgerwerkstatt am 20. Mai 2016 und einer sich daran anschließenden Onlinebeteiligung hat eine Arbeitsgruppe von Einwohnerinnen und Einwohnern, Vertreterinnen und Vertretern der Fraktionen im Rat und der Stadtverwaltung diese Leitlinien formuliert. Ein Entwurf wurde in einer zweiten Bürgerwerkstatt am 29. März 2017 der Öffentlichkeit präsentiert, die Anregungen aus der Bürgerwerkstatt diskutierte die Arbeitsgruppe in ihrer letzten Sitzung am 5. April 2017 und verabschiedete den vorliegenden Entwurf.
Anliegen der Leitlinien ist es, den Einwohnerinnen und Einwohnern, den Mitgliedern des Rates und der Bezirksvertretungen und den Mitwirkenden in der Verwaltung, Orientierung zur Bürgerbeteiligung zu geben. Sie beschreiben den Rahmen, an denen sich die konkreten Beteiligungsprojekte orientieren sollen. Alle Beteiligten sind sich einig, dass diese Leitlinien immer wieder zu überprüfen und mit Blick auf konkrete Erfahrungen fortzuschreiben sind.

Download der Leitlinien hier: https://www.wuppertal.de/microsite/buergerbeteiligung/medien/bindata/2017_leitlinien_A5_web.pdf

drucken