Landschaftsachse Horner Geest

Ein mehrstufiger Bürgerbeteiligungsprozess findet zur Weiterentwicklung der Landschaftsachse Horner Geest, dem längsten Park in Hamburg, statt.

Für den neun Kilometer langen Grünzug quer durch die Stadt vom Hauptbahnhof bis zum Öjendorfer Park konnten die Anwohner der fünf Stadtteile Horn, Billstedt, Hamm, Borgfelde und St. Georg in vielen Ideenwerkstätten, z.B. Einkaufscentern, Vorschläge entwickeln.

Die Kreativität in allen Stadtteilen war während der ersten Phase riesengroß. Von Ponyreiten mitten in der Stadt, Hochsitzen in Bäumen und Badewannen als kleine Swimmingpools war alles das dabei, was die Grünflächen direkt vor der Haustür in kleine Oasen der Erholung verwandeln könnte.

In der zweiten Runde werden (u.a. per online-Abstimmung) aus allen eingereichten Ideen 25 Favoriten ausgewählt, die anschließend weiter bearbeitet werden. Vom 10. bis zum 14. Oktober können Bürger ihre Stimme im Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ abgeben. Außerdem werden Stimmzettel über Einrichtungen und Partner in der Umgebung verteilt. Wer in direkter Nachbarschaft zur Landschaftsachse leben, erhält den Stimmzettel per Postwurf.

Damit alle fünf Stadtteile, durch die die Landschaftsachse läuft, von dem Grünzug profitieren, kommen aus jedem Stadtteil jeweils fünf Projekte weiter. Die 25 ausgewählten Favoriten werden dann gemeinsam mit Fachleuten in verschiedenen Werkstätten so weiterentwickelt, dass sie umsetzbar werden.

Bis zum Jahresende sollen die Sieger-Projekte gekürt werden. Entweder entstehen dann fünf größere Projekte, die jeweils 200.000 Euro in Anspruch nehmen oder mehrere kleinere. Eine Jury aus Bürgern und Experten wird gemeinsam entscheiden. Bis Ende 2019 sollen erste Projekte umgesetzt worden sein, mit durchgängigen Rad- und Fußwegen, Bäumen, Wiesen, Spielplätzen und Platz für Aktivitäten unter freiem Himmel.

Die Stadt und der Bund fördern das Projekt mit fünf Millionen Euro, ein Million davon ist ausschließlich für die Planung und Umsetzung der Bürgerbeteiligung vorgesehen.

Quelle: http://www.hamburger-wochenblatt.de/billstedt/lokales/horner-geest-jetzt-wird-abgestimmt-d34053.html

Infos zum Projekt: http://www.deinegeest.hamburg

drucken