Kiezfonds in allen Berliner Bezirken?

Die Schaffung von sogenannten „Kiezfonds“ für Projekte aus der Bürgerschaft insbesondere zur Aufwertung des Wohnumfeldes fordert die Berliner CDU in einem Antrag an das Abgeordnetenhaus.

Das Abgeordnetenhaus wolle beschließen:
Der Senat wird aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass in allen Berliner Bezirken ein Kiezfonds eingerichtet wird. Dieser soll für Projekte aus der Bürgerschaft insbesondere zur Aufwertung des Wohnumfeldes abgerufen werden können und so zu einer positiven Entwicklung der Lebensqualität in den Kiezen beitragen. Die strukturelle Ausgestaltung hinsichtlich der Bewerbungs- und Vergabemodalitäten ist den Bezirken individuell zu überlassen.
Begründung:
Mithilfe des Kiezfonds konnten in mehreren Berliner Bezirken in der Vergangenheit zahlreiche Nachbarschaftsprojekte erfolgreich umgesetzt werden. Nach diesen Vorbildern sollen Kiezfonds umgehend in allen Berliner Bezirken eingerichtet werden. Durch die flächendeckende Implementierung von Kiezfonds würde für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit geschaffen werden, ihre Vorstellungen insbesondere von einem lebenswerten Wohnumfeld eigenständig umzusetzen. Die finanzielle Unterstützung seitens der Bezirksämter von Projekten zur Aufwertung des Kiezes fördert die Kreativität und die Bereitschaft der Anwohnerinnen und Anwohner sich aktiv einzubringen. Diese moderne Form der Bürgerbeteiligung gilt es gesellschafts- und finanzpolitisch zu unterstützen.

Quelle: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/DruckSachen/d18-0638.pdf

drucken