Großgruppenmediation und Bürgerbeteiligung

Mit der Mediation im öffentlichen Bereich, der Moderation von Bürgerversammlungen, einem Hochwasserdialog in Bayern und weiteren Theman beschäftigt sich die Ausgabe 1/2017 der Zeitschrift „Mediator“.

Die aktuelle Ausgabe des „Mediators“, die Sie in den Händen halten, steht unter dem Leitmotiv „Großgruppenmediation und Bürgerbeteiligung“. Damit greifen wir ein Thema auf, das angesichts der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen nichts an seiner Aktualität eingebüßt hat. Schwierige Verhandlungen über unterschiedliche Positionen sowohl bei regionalen (…) als auch bei internationalen Konflikten (z. B. Syrien) zeigen, wie wichtig und zielführend es sein kann, wenn unabhängige Dritte in solche Prozesse eingebunden werden. Die Vermittlung bei zwischenstaatlichen Konflikten ist eine der Keimzellen der Mediation, wie wir sie heute kennen, weil die „Guten Dienste“ mangels übergeordneter Institutionen (wie es heute z. B. die UNO, der internationale Gerichtshof in Den Haag oder die EU sind) der einzig gangbare Weg zur Vermeidung kriegerischer Auseinandersetzungen waren.

Download hier: http://www.dgm-web.de/download/Mediator-1-2017.pdf

drucken