Deutscher Preis für Onlinekommunikation an Netzausbauprojekt Suedlink

Als ein herausragendes Projekt digitaler Kommunikation hat das Magazin pressesprecher eine Online-Beteiligung der Stromnetzbetreiber Tennet TSO und TransnetBW ausgezeichnet.

„Suedlink“ ist das größte Infrastrukturprojekt der Energiewende. Die 700 Kilometer lange Gleichstromverbindung soll in Deutschland Windstrom von Nord nach Süd transportieren sowie, bei Bedarf, Solarstrom von Süd nach Nord. Die ursprüngliche Planung als Freileitung stieß bei Bürgern und lokaler Politik auf teils heftige Kritik. Ende 2015 hat der Deutsche Bundestag daraufhin beschlossen, dass Leitungen wie „Suedlink“ künftig als Erdkabel verlegt werden sollen. Das bedeutete nicht nur für die Planung, sondern auch für die Kommunikation einen Neustart – und eine Chance. Sozusagen: „Suedlink 2.0“ – das erste Erdkabel dieser Länge weltweit.
Als die für „Suedlink“ zuständigen Netzbetreiber haben TenneT und TransnetBW die umfassendste Beteiligung durchgeführt, die es für ein Netzprojekt in Deutschland je gab. Weit vor dem Genehmigungsverfahren konnten Politik und Bürger sämtliche Planungsdaten einsehen und Hinweise direkt einbringen. Die Basis hierfür war die Beteiligungsplattform „Suedlink WebGIS“. Ergänzt wurde die Online-Beteiligung durch fast 50 Dialogveranstaltungen in allen Regionen, die von der Planung berührt werden – insgesamt 435 Kommunen.

Quelle: https://www.pressesprecher.com/nachrichten/public-affairs-mehr-transparenz-geht-nicht-von-tennet-tso-und-transnetbw-261016824

Mehr zur Bürgerbeteiligung bei dem Projekt hier: http://partizipendium.de/onlinebeteiligung-beim-stromtrassenbau/

 

drucken